SV Wacker 04 Bad Salzungen e.V.
Offizielle Homepage

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Staffel 3, 20.ST

FC St.-Hallenberg   Wacker Bad Salzungen
FC St.-Hallenberg 4 : 2 Wacker Bad Salzungen
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Staffel 3   ::   20.ST   ::   14.05.2022 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Phil Pulkus, Charlie Seidel

Gelbe Karten

Philipp Volkardt, Phil Pulkus, Belmin Cibo

Torfolge

1:0 (38.min) - FC St.-Hallenberg
2:0 (47.min) - FC St.-Hallenberg per Elfmeter
3:0 (68.min) - FC St.-Hallenberg
3:1 (77.min) - Phil Pulkus
4:1 (82.min) - FC St.-Hallenberg
4:2 (85.min) - Charlie Seidel

Enttäuschender Auftritt in Steinbach-Hallenberg

Durch ein 4:2 holte sich der FC Steinbach-Hallenberg in der Partie gegen den SV Wacker 04 Bad Salzungen drei Punkte. Auf dem Papier ging Steinbach-Hallenberg als Favorit ins Spiel gegen die Wackeraner – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Im Hinspiel hatte der FC Steinbach-Hallenberg drei Punkte aus Bad Salzungen entführt mit einem 4:2-Sieg.

Völlig unbedrängt brachte Paul Endter die Elf von Trainer David Reich in der 38. Minute per Kopfball in Front. Infolge wurde wegen vermeintlicher Abseitsstellung von Sascha Damaske ein klarer Treffer für den SVW von den Unparteiischen nicht gegeben. Ein Tor auf Seiten des Heimteams machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Nach fragwürdiger Strafstoßentscheidung gleich nach der Pause traf Robert Menz vor 110 Zuschauern per Elfmeter zum 2:0 für den FC Steinbach-Hallenberg. Für das 3:0 von Steinbach-Hallenberg sorgte wiederum Endter, der in Minute 68, praktisch ohne Gegenwehr, durch die Wackeraner Hintermannschaft marschierte. In der 77. Minute erzielte Phil Pulkus das 1:3 für den SV Wacker 04 Bad Salzungen. Der Anschlusstreffer und kleines Aufbäumen der Gäste. Steinbach-Hallenberg baute den Vorsprung in der 82. Minute jedoch aus, weil die Wackeraner Defensivabteilung schläfrig agierte und eine Abseitsstellung von Menz klar aufhob. Charlie Seidel war es, der in der 85. Minute den Ball im Tor von FC Steinbach-Hallenberg unterbrachte. Bad Salzungen hatte noch weitere " hundertprozentige", verpasste es aber den Ball im Gehäuse der Heimmannschaft unterzubringen. Ein klarer Elfmeter nach Foulspiel an Seidel wurde zudem nicht gegeben. Somit war der FC Steinbach-Hallenberg in den 90 Minuten im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als die Wackeraner und fuhr dadurch einen 4:2-Sieg ein.

Beim FC Steinbach-Hallenberg präsentierte sich die Abwehr angesichts 45 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (60). Die drei Punkte brachten für FC Steinbach-Hallenberg keinerlei Veränderung hinsichtlich der Tabellenposition. FC Steinbach-Hallenberg sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf elf summiert. In der Bilanz kommen noch zwei Unentschieden und sechs Niederlagen dazu. Mit sieben von 15 möglichen Zählern aus den letzten fünf Spielen hat FC Steinbach-Hallenberg noch Luft nach oben.

Schon 46 Gegentore kassierte der SV Wacker 04 Bad Salzungen. Mehr als zwei pro Spiel – definitiv zu viel. Die chronische, gemeinschaftliche Abwehrschwäche sowie die desolate, mannschaftliche Arbeit gegen den Ball zeigte sich auch im Spiel gegen FC Steinbach-Hallenberg – die Wackeraner bleiben weiter unten drin. Fünf Siege, sechs Remis und neun Niederlagen hat der SV Wacker 04 Bad Salzungen momentan auf dem Konto. Nur einmal ging der SV Wacker Bad Salzungen in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Kommende Woche tritt FC Steinbach-Hallenberg bei VfL Meiningen an (Samstag, 15:00 Uhr), parallel genießen die Wackeraner Heimrecht gegen FSV Wacker 03 Gotha.