SV Wacker 04 Bad Salzungen e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Staffel 2, 18.ST (2017/2018)

Wacker Bad Salzungen II   SV Völkershausen
Wacker Bad Salzungen II 6 : 0 SV Völkershausen
(3 : 0)
2.Mannschaft   ::   Kreisliga Staffel 2   ::   18.ST   ::   08.04.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Pascal Scharfenberg, 2x Philipp Volkardt, Til-Torsten Römhild, Leonard Schmidt

Assists

2x Ivan Jalba, Zakaria Horo, Nico Mattusch, Benito Krügel

Gelbe Karten

Zakaria Horo, Til-Torsten Römhild

Zuschauer

65

Torfolge

1:0 (1.min) - Philipp Volkardt (Ivan Jalba)
2:0 (13.min) - Philipp Volkardt (Benito Krügel)
3:0 (41.min) - Til-Torsten Römhild per Weitschuss (Nico Mattusch)
4:0 (49.min) - Pascal Scharfenberg per Weitschuss
5:0 (79.min) - Leonard Schmidt per Freistoss (Ivan Jalba)
6:0 (83.min) - Pascal Scharfenberg (Zakaria Horo)

+++ Wacker Reserve schlägt Tabellenführer deutlich +++

Bad Salzungen - Völlig souverän und auch in der Höhe verdient, setzte sich die Wacker Reserve gegen den Tabellenführer aus Völkershausen durch.

Bereits in der 1. Spielminute stellten die Hausherren die Weichen auf Sieg. Ivan Jalba spielte einen herrlichen Diagonalball durch die komplette gegnerische Hälfte und setzte damit Philipp Volkhardt in Szene. Dieser ließ dem gegnerischen Keeper im Eins gegen Eins keinerlei Chance und schob den Ball zum 1:0 über die Linie. Nur zwölf Minuten später war es wiederum Volkhardt, der nach einer schönen Hereingabe von der rechten Seite am langen Pfosten lauerte und das Spielgerät erneut über die Linie drückte (13.). Nach dem 2:0 Rückstand begannen auch die Gäste aus Völkershausen allmählich ins Spiel zu finden und agierten fortan offensiver. Sie versuchten vermehrt ihren Stürmer Manuel Rommel in Szene zu setzen. Doch der Toptorschütze der Kreisliga Staffel 2 fand an diesem Tag kaum Möglichkeiten, sich gegen die sehr solide agierende Abwehr der Heimmannschaft durchzusetzen.  In der 30. Spielminute ergab sich für die Gäste die beste Möglichkeit den Anschlusstreffer zu erzielen. Der Salzunger Verteidiger Mansour Ahmad brachte seinen Gegenspieler nach einer Flanke von der rechten Seite ungestüm im Strafraum zu Fall. Schiedsrichter Leitschuh zeigte ohne zu zögern auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß hielt der Wacker Torhüter Blochberger aufgrund der schwachen Ausführung durch Rommel, sogar fest. Kurz nach dieser Aktion erfolgte der nächste Schock für den Tabellenführer. In einem Luftduell wurde Manuel Reimer schwer am Kopf getroffen und musste mit einer Platzwunde ausgewechselt werden. Nachdem sich beide Mannschaften wieder gesammelt hatten, konnte das Spiel fortgeführt werden. Kurz vor der Halbzeit dann die Vorentscheidung für die Wackeraner. Nach einer schönen Kombination durch das Mittelfeld der Gäste legte Mattusch die Kugel auf Römhild ab. Dieser knallte das Leder  aus 25m ins untere  linke Eck zum 3:0 (41.).

Zu Beginn der zweiten Hälfte war den Völkershäusern anzusehen, dass sie sich hier noch nicht aufgegeben hatten. Jedoch waren es die Hausherren, die ihren Vorsprung weiter ausbauten. Im Anschluss an einen Freistoß gelang es den Gästen nicht, den Ball aus der eigenen Hälfte zu klären. So fiel die Kugel vor die Füße von Pascal Scharfenberg. Dieser fackelte nicht lange und schoss das Leder aus 20m zum 4:0 ins Tor (49.). Die einzige gefährliche Torchance für den Tabellenführer, hatte Tobias Lämmerhirt. Dieser antizipierte, dass der Salzunger Torhüter zu weit vor seinem Gehäuse stand und versucht es mit einem Distanzschuss auf Höhe der Mittellinie. Doch sein Versuch streifte knapp über den Querbalken. Im weiteren Spielverlauf kontrollierten die Kurstädter souverän das Spielgeschehen und erhöhten in der Schlussviertelstunde  noch einmal zusehends den Offensivdrang. Der auffälligste Akteur an diesem Tag, Ivan Jalba, wurde nach einem herrlichen Dribbling kurz vor der Strafraumgrenze der Gäste zu Fall gebracht. Den darauffolgenden Freistoß zirkelte der Wacker Kapitän Leonard Schmidt mustergültig in den rechten Giebel (79.). Mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag, sorgte Pascal Scharfenberg nach einer schönen Pass-Staffete für den 6:0 Endstand (83.).

Dem verletzten Spieler wünschen wir eine gute Besserung und schnelle Genesung.


Zurück