SV Wacker 04 Bad Salzungen e.V.
Offizielle Homepage

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Staffel 3, 29.ST (2014/2015)

Wacker Bad Salzungen   VfL Meiningen
Wacker Bad Salzungen 1 : 0 VfL Meiningen
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Staffel 3   ::   29.ST   ::   07.06.2015 (14:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Mathias Weisheit

Gelbe Karten

Alexander Völker, Unbekannt

Zuschauer

200

Torfolge

1:0 (87.min) - Mathias Weisheit

Routinier Weisheit macht den Klassenerhalt perfekt

Bad Salzungen – Mit einem späten Tor gegen den VfL Meiningen sicherte sich der SV Wacker Bad Salzungen den 1:0-Erfolg und damit am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt in der Fußball-Landesklasse.
„Das war heute 85 Minuten zittern und jetzt ist es die pure Freude. Dabei wäre es gar nicht nötig gewesen, dass es so spannend wird. Bei besserer Chancenverwertung hätten wir schon in der ersten Halbzeit ein Tor erzielen müssen. Aber daran hapert es bei uns schon die gesamte Saison“, fasste ein sichtlich erleichterter Daniel Hlawatschek die Partie zusammen.
Timo Krautwurst, scheidender Trainer des VfL, äußerte bitter enttäuscht: „Solche Spiele liefert meine Elf seit Wochen. Wir spielen ordentlich mit und sind keineswegs schlechter als der Gegner, um dann die Begegnungen mit einem Tor zu verlieren. Jetzt stehen wir nach dem Unentschieden der Hildburghäuser gewaltig am letzten Spieltag gegen Neuhaus/Schierschnitz unter Druck.“ Und beide Trainer trafen in ihrer sportlichen Analyse den Nagel auf den Kopf.

In einer fair geführten und trotz der Bedeutung ansehenswerten und abwechslungsreichen Partie vor der Bad Salzunger Kulisse von 200 Zuschauern bestimmte Wacker die erste Halbzeit. Der VfL erhöhte im zweiten Abschnitt den Druck auf die Bad Salzunger gehörig und erspielte sich zahlreiche Möglichkeiten. Im Mittelpunkt des Geschehens standen in der Startphase beide Torhüter. Meiningens Benjamin Pyterke erzeugte auf seiner linken Seite viel Druck und testete Tobias Blochberger im Bad Salzunger Tor mehrfach. Auf der anderen Seite reagierte Oliver Damm bei einem von Mathias Weisheit geblockten Ball stark (3.).
In den folgenden Minuten neutralisierten sich beide Vertretungen, bevor der Gastgeber zweimal Pech hatte. Erst fischte Meiningens umsichtiger Innenverteidiger einen Schuss aus halb linker Position im Strafraum von der Linie (18.). In der folgenden Szene wehrte die Meininger Abwehr im Kollektiv einen Ball von Stefan Zweigelt ebenfalls kurz vor der Linie ab. Mit gefälligem Passspiel hielten die Kurstädter das Tempo hoch. Sie ließen Ball und Gegner laufen, kamen zu weiteren Chancen, ohne den Treffer zu erzielen. Wie vom Trainer angesprochen, die Verwertung ihrer Möglichkeiten fehlte.
Im zweiten Abschnitt zeigte der VfL deutlich, dass er sich nicht mit dem einen Punkt zufriedengeben wollte. Jetzt war er es, der das Spielgeschehen bestimmte und die Wacker- Elf über weite Strecken in der eigenen Hälfte band. Torchancen besaß die Mannschaft von Krautwurst genügend, ohne dass etwas Zählbares dabei heraussprang. Als sich alle schon auf ein 0:0 der besseren Art eingerichtet hatten, war Wacker-Kapitän Mathias Weisheit nach einem Konter zur Stelle. Er behielt frei vor Torhüter Damm die Übersicht und erzielte die umjubelte 1:0-Führung der Hausherren, die gleichzeitig den endgültigen Klassenerhalt bedeutete. Der engagiert kämpfende Gast stand nach dem Abpfiff mit langem Gesicht da. Tge

Bad Salzungen: Blochberger; Damaske (88. Gobel), Röhmhild, Zweigelt, Groß, Frank, Bischoff, Völker, Dommel (75. Leimbach), Weisheit (88. Otto)

Meiningen: Damm, Genssler, Korff, Landgraf, Schleicher, Blum, Walch, Pyterke, Sausemuth, Börner, Hille

Schiedsrichter: Lorenz


Quelle: insuedthueringen.de